MS2: MM-Lok fährt nicht mit Mobile Station 2

Wenn eine Lok mit MM-Protokoll (fx-Lok oder Märklin digital mit 36xx/37xx-Nummer) nicht mit der MS2 fährt, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Erste Lok am unteren Rand muss eine MM-Lok sein

Ein Fehler der MS2-Software sorgt mindestens seit der Version 1.81 für Probleme und tritt auch noch bei der aktuellen Version 2.30 auf: Ist die erste Position unten am Bildschirmrand mit einer DCC-Lok belegt – manchmal tritt das Problem auch auf, wenn dort eine mfx-Lok gespeichert ist – dann lassen sich MM-Loks nicht mehr steuern, zumindest nicht, wenn sie einen Decoder mit DIP-Schaltern haben.

Abhilfe: an der ersten Position am unteren Bildschirmrand muss eine Lok mit MM-Protokoll abgelegt sein. Damit dies wirksam wird, macht man anschließend die Gleisbox durch ziehen des Netzteilsteckers stromlos (ich zähle dann bis 10, damit auch wirklich alle Einstellungen vergessen werden).

MS2 mit MM-Lok an erster Position (roter Kreis)
MS2 mit MM-Lok an erster Position (roter Kreis)

Mögliche andere Ursachen

Bei älteren MM-Decodern dürfen die Kabel beim Gleisanschluss nicht vertauscht sein. Mehr zum Gleisanschluss.

10 Gedanken zu „MS2: MM-Lok fährt nicht mit Mobile Station 2“

  1. Hallo Thomas, das ist die Lösung, nach der ich gesucht habe. Vielen Dank. Ich habe das gleich ausprobiert: Das funktioniert wirklich! Man muss tatsächlich auf Position eins eine wahre MM-Protokoll-Lok, z. B. BR 89 009 mit „Manuell anlegen“, Adresse 80 hinterlegen und schon laufen alle nicht mehr erkannten MM-Loks wieder einwandfrei. Ohne System-Reset der MS2 und aufwändigem Neuhinterlegen der restlichen MM-Loks. Ich werde das auch an der 2. angeschlossenen MS2 so tun. Und die Hinterlegung bleibt auch erhalten nach Abschalten der Gleisbox und erneutem Einschalten. Nur den Loknamen, F-Tasten, Loksymbol musste ich ändern. 3 Minuten Aufwand. Frage ich mich nur, warum Märklin das nicht irgendwie mitteilt? Das Problem ist, und darüber wurde auch schon verschiedendlich in den Foren berichtet, dass es oft vorkommt, dass Position eins oft verloren geht, was die Lok-Belegung angeht. Wenn dann eine neue Lok, DCC oder MF oder MFX angemeldet wird, ist der Platz mit einer MM-Lok verlustig gegangen. Darauf achtet man nicht. Und dann sind alle weiteren MM-Loks irgendwann einmal nicht mehr nach Einschalten der Gleisbox nicht ansprechbar. Mir ist das 3 mal im letzten Jahr passiert. Plötzlich fahren einige Loks auf dem Gleisplan rückwärts nach Einschalten. Danke nochmals.
    MS2-SW-Stand: 1.81, Gruß Andreas Weinreich aus Hoppegarten bei Berlin

  2. Ich möchte mich dem Dank von Birkendisco vorbehaltlos anschliessen. Auch bei mir ist irgendwann einmal eine Fleischmann-DCC-Lok auf Position eins „gewandert“. Und das muss der Zeitpunkt gewesen sein, ab dem ich Anmelde-/Erkennungsprobleme mit anderen Modellen hatte – Grund für mich als Laien natürlich unbekannt. Jetzt macht die MS2 wieder mehr Spass!

  3. Geniales Forum! Vielen Dank an Thomas speziell, aber natürlich auch an alle, die uns Laien an ihrem Fachwissen teilhaben lassen.
    Gleichzeitig muss man sich allerdings auch fragen, ob Märklin bewusst daran arbeitet, dass man sich ernsthaft überlegt, sich anderen Fabrikaten zuzuwenden, um weiterhin Spaß am Hobby zu haben.

  4. Wie ich gerade herausgefunden habe, existiert dieser Fehler auch noch in der aktuellen Software-Version 2.5. :/ Vielen Dank für den wertvollen Hinweis, auf diese abstruse Ursache für meine Probleme wäre ich wirklich nicht gekommen…

  5. Mannomannomann!

    Da zackere ich monatelang mit Märklin herum. Unter anderem wegen dieses Problems. Bekomme von einem Freund eine Lok zum Testen. Fährt nicht. Er sagt, die fuhr bis eben. Hm. Das gab mir zu Denken!

    Jetzt weiss ich warum – alles wieder gut! Tausend Dank!!

  6. Super! Ich hatte nur eine MM2 Lok. Als die plötzlich nicht mehr lief, dachte ich natürlich es läge an der Lok (zumal im Netz Hinweise auf die Halbwertzeit des Delta Decoders zu finden sind). Erst als ich eine zweite MM2 Lok gekauft habe, und die auch nicht lief, hatte ich dann doch die MS 2 in Verdacht, und zum Glück diesen Blog gefunden.

  7. Ja, ja, gestern beim Modellbahnstammtisch ist das Problem auch mal wieder aufgetreten. Mir ist noch rechtzeitig eingefallen, dass die Gleisbox nach der Änderung stromlos gemacht werden muss – es reicht nicht, die MS2 auf die Werkseinstellungen zu setzen.

  8. Vielen, vielen Dank, Thomas
    Nachdem ich gestern die Loks in der Direktanzeige umsortiert hatte, verweigerte eine Lok die Arbeit. Alle weiteren Loks durchprobiert. Manche liefen, manche nicht. Eine Regel konnte ich nicht erkennen. Es konnten doch nicht mehrere Dekoder von jetzt auf nachher kaputt gegangen sein?
    Dein Beitrag hat die Sache geklärt. Zum Glück läuft jetzt alles wieder.
    Verdienstkreuz an dich!

Schreibe einen Kommentar zu Richard Gauger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.